Elemente des CI

News Elemente des CI

News || B2B Marketing

Wie du deiner Marke eine unverwechselbare Identität einhauchst

Die 3 wesentlichen Elemente des CI

2. Corporate Design – visuelle Identität

Aufbauend auf dem Grundgerüst der Corporate Culture erweckt nun auch das Corporate Design zum Leben. Dieses umfasst sowohl das innere als auch das äußere Erscheinungsbild der Marke.

Wie deine Marke aussieht, solltest du nicht dem Zufall überlassen. Das Design transportiert nämlich am besten nach außen, welche Corporate Culture du verfolgst. Hinter dem Design steht also immer auch deine Strategie. Es vermittelt deinen Kund*innen eine Botschaft. Und fungiert damit als DNA deiner Marke.

Wer bist du? Wofür stehst du? Und wohin willst du?

All diese Fragen solltest du beantworten können, bevor du dein Corporate Design entwirfst. Erst dann kann dieses auch wirklich auf greifbare Art deine Identität zum Ausdruck bringen. Und zwar, während es dich ganz nebenbei optisch von anderem Marken abhebt.

Der Key ist dabei nicht unbedingt Auffallen um jeden Preis, sondern eher die Einheitlichkeit.

Führe dir dazu am besten einmal Apple vor die Augen. Überall begegnet uns das cleane und minimalistische Design der Marke - in den Stores, den Werbeauftritten, der Website und sogar auf den Verpackungen der Produkte. Das Design ist zwar schlicht, doch trotzdem sofort wiedererkennbar – auch ohne den angebissenen Apfel irgendwo gesehen zu haben. Wer Apple-Produkte kauft, kauft ein Gefühl. Und baut nach und nach eine emotionale Bindung zur Marke auf.

Das Corporate Design verschafft deinen Kund*innen also ein Markenerlebnis und ist dieses chaotisch, sorgt das bloß für Verwirrung oder gar Ablehnung.
Einheitlichkeit schafft es dagegen direkt, im Gedächtnis der Menschen verankert zu bleiben.

Folgende Elemente gehören zum Corporate Design:

  • Logo
  • Webseite
  • Schriftarten
  • Bildsprache
  • Social Media
  • Verpackung
  • Merchandise
  • Büro- und Ladeneinrichtung
  • Fahrzeuge
  • Uniformen
  • andere Marketingmaterialien
  • 3. Corporate Communication – Art der Kommunikation

    Eine Corporate Identity zielt also in erster Linie darauf ab, deiner Marke einen einheitlichen Charakter zu verleihen. Mit Profil. Und genauen Zielen vor Augen.

    Sollen diese nun nach außen getragen werden, ist die Corporate Culture das Grundgerüst aller Aktivitäten und das Corporate Design der erste Eindruck. Doch geht es nun ans nähere Kennenlernen, ist die tiefere Botschaft entscheidend.

    Diese wird durch die Corporate Communication vermittelt. Sie umfasst interne und externe Kommunikationsstrategien über relevante Kanäle – nicht nur in Form von Marketingaktionen. Auch PR-Maßnahmen in Form von Pressemitteillungen oder Gespräche mit Medien zählen zur Corporate Communication. Ebenso wie abteilungsübergreifende interne Kommunikation in Form von E-Mails an die Mitarbeiter*innen, Meetings, Ansprachen und Co.
    Doch auch persönliche Gespräche – etwa mit Kund*innen, Investor*innen, Partner*innen und Lieferant*innen – haben eine Auswirkung auf das Bild des Unternehmens.

    Hier zählt eine einheitliche Tonalität, die sich schon schnell als fester Bestandteil deiner Unternehmenskultur etablieren wird. Präsentierst du dich nach außen fair, verlässlich und vertrauenserweckend, solltest du auch innerhalb deiner Firma auf diese Weise kommunizieren. Ellenbogenmentalität passt hier nicht rein. Und lässt dich ganz schnell an Glaubwürdigkeit verlieren.

    Ob seriös, locker, informierend oder humorvoll – positioniere dich so, wie es deine Corporate Culture dir vorgibt.

    123

    Zurück